Rimini und Umgebung

Zwischen dem Concatal und dem Marecchiatal

Gleich hinter dem Meer die Hügel hinauf bietet die Umgebung von Rimini für Liebhaber der Natur wunderschöne Landschaftspanoramen, die auf Geschichte und Tradition treffen und wirklich eindrucksvolle Geschichten und Legenden erzählen.

Die Stadt liegt zwischen dem Concatal und dem Marecchiatal. Diese beiden Täler waren im Lauf der Jahrhunderte der Schauplatz für die ereignisreiche Geschichte der beiden Adelsfamilien, die sich um die Herrschaft stritten: die Malatesta aus Rimini und die Montefeltro aus den Marken.

Im Herzen der beiden Täler kann man zahlreiche mittelalterliche Orte und Reste von Burgen und Festungen besichtigen oder aber Museen und paradiesische Ecken besuchen, die Sie in Erstaunen versetzen werden.

Vom Concatal aus kann man Ausflüge zu suggestiven Orten unternehmen,

wie etwa zur Burg in Montegridolfo oder zu den Ortschaften Montescudo und Montecolombo, Saludecio, Mondaino, San Clemente, Coriano und Montefiore. In der Nähe der Region Marken liegen San Giovanni in Marignano und das wunderschöne Gradara.

Wenn man sich stattdessen dem Marecchiatal zuwendet, erreicht man auf die Orte

Santarcangelo, Torriana, Verucchio und San Leo.
Bei einem Abstecher in die Marken trifft man auf die Orte Novafeltria, Talamello, Perticara und Pennabilli, die Stadt Urbino und den Berg Conero, nur um einige der wunderschönen Orte zu nennen, von denen Rimini umgeben ist.

In diesen kleinen Ortschaften finden das Jahr über namhafte Veranstaltungen statt, die Besucher aus ganz Italien und aus dem Ausland anlocken, um friedvolle und fröhliche Stunden, weit weg vom Chaos der Stadt zu genießen.